Wie geht es DZP?

Unsere aktuellen Projekte.

DZP koordiniert dreiteiliges Geschäft GSK und Novartis

26.05.2015

Autorzy:
Michał Czarnuch
Dr Bartosz Marcinkowski
Dr hab. Marcin Matczak

Die Rechtsanwaltssozietät DZP hat die Ges. GlaxoSmithKline bei der Durchführung der dreiteiligen aufschiebenden Transaktion mit der Fa. Novartis AG unterstützt. Das Geschäft umfasste 3 Gebiete: Gesundheitsschutzmittel (Consumer Healthcare), Impfstoffe und Krebsmedikamente. Beide Transaktionsparteien - GlaxoSmithKline und Novartis, sind internationale Leaderfirmen als Hersteller und Investoren in der Pharmabranche.

Ab jetzt werden GSK und Novartis gemeinsam auf dem Markt der rezeptfreien Arzneimittel (over-the-counter Arzneimittel) agieren und weltweite Leader in diesem Bereich werden. GSK hat von der Fa. Novartis auch das Impfstoffgeschäft (außer Grippeimpfstoffe) übernommen, wobei Novartis von der GSK das Krebs-Portfolio und die damit verbundenen Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen gekauft hat. Das gesamte Geschäft umfasste 52 Rechtssysteme.

Seitens der DZP haben die GSK Marcin Matczak und Michał Czarnuch aus der Praxis für Life Sciences, sowie Bartosz Marcinkowski und Marcin Kuliński aus der Praxis für Gesellschaftsrecht und M&A beraten.