Wie geht es DZP?

Unsere aktuellen Projekte.

DZP beriet Tarczyński S.A. beim Erwerb von Anteilen an einer deutschen Vertriebsgesellschaft

21.01.2021

Autorzy:
Dr Joanna Schubel

DZP beriet Tarczyński S.A. beim Erwerb von 50% der Geschäftsanteile an der deutschen Vertriebsgesellschaft BW Handels und Vertriebs GmbH.

Es handelt sich um ein Unternehmen mit einer gut etablierten Marktposition im Bereich des Vertriebs von Lebensmitteln und Non-Food-Produkten in Deutschland.

Unsere Beratung umfasste den gesamten Einstieg der Tarczyński S.A. in die BW Handels und Vertriebs - angefangen von der Unterstützung bei der Erstellung des Letter of Intent, über die Koordination der steuerlichen und rechtlichen Due Diligence, die Verhandlung der Transaktionsverträge bis hin zum Abschluss und der Umsetzung des Kaufvertrages über die Geschäftsanteile und der begleitenden Verträge.

Der Erwerb der Geschäftsanteile an der BW Handels und Vertriebs ist eines der Bestandteile der Strategie von Tarczyński S.A., die auf die Entwicklung moderner Vertriebswege und Exporttätigkeit abzielt.

Aufgrund des internationalen Charakters des Projekts wurde zwecks rechtlicher Beratung von Tarczyński S.A. auch eine deutsche Anwaltskanzlei ASD involviert, deren Arbeit von Dagobert Nitzsche und Ann-Kathrin Reissler geleitet wurde.

Im Namen der DZP wurde die Transaktion von Joanna Schubel, Senior Associate in der Praxis für Gesellschaftsrecht und M&A, betreut und abgewickelt.