Wie geht es DZP?

Unsere aktuellen Projekte.

DZP beriet die Norddeutsche Landesbank Girozentrale bei der Finanzierung von Windparks in Polen

01.01.2021

Autorzy:
Rafał Hajduk
Magdalena Skowrońska
Tomasz Kalicki
Grzegorz Sprawka
Anna Konopka
Natalia Plaskiewicz
Małgorzata Wężyk
Michał Pytkowski

DZP hat die Norddeutsche Landesbank Girozentrale, eine der größten deutschen Geschäftsbanken, bei der Bereitstellung einer Brückenfinanzierung für polnische Unternehmen der Gruppe European Energy im Zusammenhang mit dem Aufbau von fünf Windparks in Polen beraten.

Die dänische Gruppe European Energy ist in 11 Ländern vertreten, wo sie Wind- und Solarparks sowie Speichersysteme für grüne Energie entwickelt. Sie verkauft auch grüne Energie an große Unternehmen und bietet attraktive Investitionsmöglichkeiten für diejenigen, die Kapital in risikoarme grüne Energieprojekte investieren.

Unsere Beratung für die Norddeutsche Landesbank Girozentrale umfasste die Erarbeitung der Finanzierungsstruktur und der Cashflows im Konzern des Kreditnehmers (Cashflows zwischen dem Kreditnehmer und fünf Schuldnern - Projektgesellschaften), die Verhandlung und Festlegung eines polnischen Sicherheitspakets, die energieaufsichtsrechtliche Beratung und die Restrukturierung der Gesellschafterdarlehen.

Der Mandant wurde von einem multidisziplinären Team unter der Leitung von Magdalena Skowrońska, Partnerin aus der Praxis für Kapitalmärkte und Finanzinstitutionen, und Rafał Hajduk, Partner aus der Praxis für Energieinfrastruktur, beraten. Zum Projektteam gehörten außerdem: Tomasz Kalicki, Senior Associate aus der Praxis für Kapitalmärkte und Finanzinstitutionen, Małgorzata Wężyk, Senior Associate, Anna Konopka, Associate, Natalia Plaskiewicz, Associate und Michał Pytkowski, Associate aus der Praxis für Infrastruktur und Energie, und Grzegorz Sprawka, Senior Tax Manager aus der Praxis für Steuerberatung.