Wie geht es DZP?

Unsere aktuellen Projekte.

DZP berät bei der Veräußerung der Aktien an ING PTE

26.02.2015

Autorzy:
Magdalena Skowrońska
Paulina Armada-Rudnik

Die DZP-Praxis für Kapitalmärkte und Finanzinstitutionen hat die Bank ING Bank Śląski bei der Veräußerung eines Aktienpaketes am Offenen Pensionsfonds ING Powszechne Towarzystwo Emerytalne zugunsten der Ges. ING Continental Europe Holdings aus der NN-Gruppe, beraten.

Als Veräußerungsvoraussetzung gilt, dass ING CEH bis Ende 2016 eine bedingungslose Genehmigung der Kommission für Finanzaufsicht (poln. Komisja Nadzoru Finansowego) zur Vergrößerung des Anteils an ING PTE bis zu 100% erhält. ING CEH hält zurzeit 80% am Grundkapital des Fonds ING PTE. Nach Erwerb der weiteren 20% der Aktien von der Bank ING Bank Śląski wird die Gesellschaft formell zum einzigen Eigentümer des Pensionsfonds.

Der Kaufpreis für die Aktien wurde auf 210 Mio. PLN festgelegt. Das Marktniveau des Preises wurde anhand des Gutachtens Fairness Opinion der Beratungsfirma PwC Polska bestätigt. Zusätzlich steht der Bank bis Ende Dezember 2016 zu, die Preisänderung zu fordern, falls der Verfassungsgerichtshof die Vorschriften über die Reform des Systems der offenen Pensionsfonds für verfassungswidrig anerkennen sollte.  

Mehrheitsaktionär der Bank ING Bank Śląski ist die niederländische Gruppe ING. ING PTE verwaltet den Offenen Pensionsfonds Otwarty Fundusz Emerytalny ING (ING OFE) und den freiwilligen Pensionsfonds Dobrowolny Fundusz Emerytalny (ING DFE).

Zum Transaktionsteam seitens der Rechtsanwaltssozietät Domański Zakrzewski Palinka gehörten RA Magdalena Skowrońska und RA Paulina Armada-Rudnik.