Dr Michał Przychoda

Senior Associate

+48 22 557 8635     Michal.Przychoda@dzp.pl
  • Specialises in legal advice on infrastructure investments throughout the preparation and implementation stages.
  • He has taken part in negotiations and drafted contracts for entities from the road, rail, energy, telecommunications, water and sewage, and waste management sectors.
  • As a member of various teams, he has implemented some of the most important public-private partnership projects in Poland, e.g. a waste incineration plant in Poznań, a road system in Kujawsko-Pomorskie Voivodship and the Eastern Poland Broadband Network.
  • He has been involved in settling numerous disputes over infrastructure contracts, e.g. for delivery and maintenance of the first Polish high-speed trains and the design and construction of the Silesian Stadium.
  • Advises companies in the infrastructure sector on corporate matters, representing clients at shareholders’ meetings and drawing up articles of association, share purchase agreements, and management and supervisory board by-laws.

verbundene Artikel

  • PPP-Projekt: Bau des Außenhafens von Gdynia

    DZP - Beratung | 15.11.2019

    Das Konsortium, bestehend aus Domański Zakrzewski Palinka, Ernst & Young und WYG International, wird auf der Grundlage eines heute geschlossenen Vertrages dem Ministerium für Investitionen und Entwicklung und der Gdynia Hafenbehörde eine umfassende rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Beratung anbieten, um den privaten Partner für die Umsetzung des Projektes "Bau des Außenhafens von Gdynia" auszuwählen.

    volltext

  • DZB beriet beim Erwerb der Anteile an PEWIK Gdynia durch einen Fonds aus der PFR-Gruppe

    DZP - Beratung | 11.01.2019

    Die DZP beriet PEWIK Gdynia und deren Gesellschafter, darunter die Städte Gdynia, Reda, Rumia und Wejherowo, beim Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an PEWIK an den Investitionsfonds der Kommunalverwaltung, vertreten durch den Polnischen Entwicklungsfonds.

    volltext

  • Start der Errichtung der Verbrennungsanlage in Gdańsk - der PPP-Vertrag wurde unterzeichnet

    DZP - Beratung | 07.05.2018

    Am 7. Mai in Gdańsk haben die Gesellschaft Zakład Utylizacyjny und die Auftragnehmer: Astaldi S.p.A., TM.E S.p.A. Termomeccanica Ecologia und TIRU S.A. einen Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb einer thermischen Abfallverwertungsanlage in Gdańsk unterzeichnet. Die Unterzeichnung des Vertrages ist das Ergebnis eines langwierigen Verfahrens für den Abschluss eines Public-Private-Partnership-Vertrags, das im September 2014 eingeleitet wurde.

    volltext

  • Mit Unterstützung der DZP erhielt PKP Intercity vom Pendolino-Lieferanten eine Rekordentschädigung

    DZP - Beratung | 12.12.2016

    Die Rechtsanwaltssozietät Domański Zakrzewski Palinka vertrat die Gesellschaft PKP Intercity in der Streitsache auf Zahlung von Vertragsstrafen wegen Verspätung bei der Lieferung der Pendolino-Züge durch Alstom. Das Gericht hat der PKP Intercity einen Betrag von EUR 42,3 Mio. nebst Zinsen zugesprochen.

    volltext

  • DZP unterstützt EDF Polska bei Abschluss der Verträge über Finanzierung und Errichtung eines neuen Heizkraftwerks in Torun

    DZP - Beratung | 30.09.2015

    Am 30. September haben EDF Polska SA und der durch die Ges. Polskie Inwestycje Rozwojowe SA verwaltete Fonds Fundusz Inwestycji Infrastrukturalnych – Kapitałowy Fundusz Inwestycyjny Zamknięty Aktywów Niepublicznych einen Investitionsvertrag der Gesellschafter über Finanzierung eines neuen Gas-Heizkraftwerks in Torun abgeschlossen.

    volltext